JochenWer?

Jochen Stübenrath, geboren in Böblingen, in Stuttgart aufgewachsen erhielt ersten Harfenunterricht bei Tobias Southcott und studierte bereits nach drei Jahren an der Hochschule für Musik Nürnberg, der Franz-Liszt-Akademie in Budapest sowie an der Hochschule für Musik Würzburg die Fächer Orchestermusik, Orchesterleitung und Komposition unter anderem bei Lilo Kraus und Prof. Giselle Herbert (Harfe), Vivienne Olive und Peter Blumenthaler (Komposition) sowie Nicolas Pasquet und Werner Andreas Albert (Orchesterleitung).

Während der Studienaufenthalte in Nürnberg und Budapest bestritt er jeweils für zwei Jahre die Positionen der zweiten Soloharfe am Stadttheater und der ungarischen Nationaloper als Elternzeitvertretung.

Durch die stetige Konzerttätigkeit sowohl solistisch wie auch in Orchestern, Folkgruppen und Kammermusikensembles sammelte Jochen Stübenrath reiche praktische Bühnenerfahrung. Verschiedene Projektarbeiten mit Erzählern, Schauspielern, Tänzern und Aktionskünstlern bewiesen seine Flexibilität auf, vor, hinter und über der Bühne


Seine Erfahrungen gibt er seit 1992 durch fundierten Unterricht auf Haken-, Einfach- und Doppelpedalharfe weiter. Mehrere Jahre unterrichtete er am Schwabacher Harfenzentrum bei Bernadette Kerscher, am musischen Ostendorfer-Gymnasium in Neumarkt/Opf. und gründete die Harfenklasse an der

Städtischen Musikschule in Ansbach. Zahlreiche seiner Schüler nahmen erfolgreich bei Jugend musiziert teil, einige haben zwischenzeitlich selbst die Harfe zum Beruf gemacht. Zu Jochen Stübenraths Unterrichtsphilosophie siehe auch "Harfenist".

Neben der Konzert- und Unterrichtstätigkeit ist Jochen Stübenrath ein aktiver Dirigent. Er ist verantwortlich für die musikalische Entwicklung verschiedener Ensembles und gestaltet deren Konzert- und Unterhaltungsmusikprogramme. Siehe auch "Dirigent"

Weil immer wieder gefragt wird... Ich spiele folgende Harfen:

- Lyon & Healy Style 11 (Doppelpedalharfe Bj. 1959, Chicago)

- James McFall "Tara" (Hakenharfe Bj. ca. 1895, Belfast, Esche, ehemalige Harfe von Maureen Hurley, Sängerin und Harfenistin)

- Ferenc Papfalvy "Emese" Einzelstück (Hakenharfe, Budapest, Bj. 2018)

- Salvi Titan Hakenharfe, Genua, Bj. 2019

- Bernhard Schmidt Einzelstück (Hakenharfe, Regensburg, 1989)

- Camac "Melusine" (Hakenharfe)

© 2023 Klassische Musik. Erstellt mit Wix.com.

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-youtube