BUJ_0158-kleiner Cristina_edited.jpg

Cristina Haigis

wurde in Buenos Aires, Argentinien, geboren und hat dort bis zu ihrem sechzehnten Lebensjahr gelebt.

Sie studierte Gesang an der Robert-Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf und schloss ihr Studium mit „sehr gut“ ab. Ergänzend besuchte sie diverse Meisterkurse u.a. bei Galina Wischnevskaja, Montserrat Figueras und Gloria Davy. Sie erhielt u.a. das Richard Wagner Stipendium.

Schon während ihres Studiums konzertierte sie, großen Anklang findend, in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen im In- und Ausland.

Auch erfolgte die solistische Mitwirkung bei verschiedenen Opernproduktionen.

Ihr Repertoire umfasst Musik von der Renaissance bis zur Moderne sowie diverse Uraufführungen.

Geistliche und weltliche Musik halten sich in ihrer Aufführungspraxis die Waage.

Beheimatet sowohl in der Epoche der Romantik wie auch im Bereich der sogenannten älteren Musik, gestaltet sie besonders gerne Themenabende in denen sowohl die Musik wie auch die Dichtung ihren Stellenwert hat.